Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Podcast: Gedanken um Mitternacht - Folge 3: Technik - Fluch oder Segen (Teil 1)

In der nun schon dritten Folge des Podcasts "Gedanken um Mitternacht" dreht sich alles um Technik. Was machen technische Geräte mit uns und was machen wir mit ihnen? Was sind eigentlich die Gefahren im Umgang mit unseren Smartphones, verschiedenen Plattformen wie Facebook und Co, oder wie einfach ist es eigentlich ein E-Mail-Passwort zu knacken? Sollte ich meinen Standort am Handy eigentlich aus- oder einschalten? Und werden wir eigentlich permanent überwacht? Darum geht es in "Technik - Fluch oder Segen (Teil 1).

Moderatorin Anika und ihr Gast Moritz

Der Podcast "Gedanken um Mitternacht" wird jeden ersten Sonntag im Monat zwischen 18 und 19 Uhr auf der Chemnitzer Radiofrequenz 102,7 MHz und zeitgleich in unserem Webstream erstmals ausgestrahlt. Danach wird er hier auf der Webseite von Radio UNiCC und auf Spotify hochgeladen.

Hier geht es zur dritten Folge:

Audioplayer

Ein paar Worte von Anika:

Endlich sind wir in der Technik-Sparte angekommen. Yippi! Das Thema brannte mir total auf der Seele und deshalb habe ich mir wieder Verstärkung geholt, um meine Fragen, die vielleicht auch euch interessieren, von einem Profi beantworten zu lassen. Mein Gast Moritz kennt sich ziemlich gut auf dem Gebiet aus, was auch nicht wenig dadurch rührt, dass er Informatiker mit Leib und Seele ist. Moritz versucht auch Gegenheiten, von denen man in den Medien immer wieder hört, wie Datenverkauf und -klau, Hacking, Verschlüsselung und noch andere technische Begriffe zu erklären. Das heißt, wie funktionieren Hintergründe von Geräten und Software, die wir als Konsumenten nutzen und nicht unbedingt kennen oder immer hinterfragen? Es wird dazu auch noch einen zweiten Teil geben, der sich dann am 5. Januar mit künstlichen Intelligenzen (KI) und dem ominösen Dark Net beschäftigt. Bleibt auf jeden Fall dran! Jeder kann etwas dazulernen und obendrein hatten wir richtig viel Spaß um Mitternacht im Studio. :)

P.S.: Wenn ihr auf das Bild klickt und dann noch einmal weiter, dann seht ihr mich und meine Gäste und habt auch mal ein Gesicht zu den Stimmen.

Eure Anika

Wie ist das Rockstar zu sein? Chris Harms, Sänger der Band Lord Of The Lost, erzählt seine Sicht der Dinge. Und dabei ist er ehrlich und offen wie nie: Verträge, Stalking, Drogen, Groupies... Diesmal sprechen wir über die sonstigen Tabu-Themen im Musikbusiness.

Jona erzählt von der log4j Schwachstelle und aktuellen Unfällen in Amazons Lagerhäusern. Wieland wundert sich, wie und warum die Koalition versucht, alle Probleme mit Digitalisierung aus der Welt zu schaffen. Diese Folge der Crunchtime bringt wie immer eine diverse Menge an Themen mit.

Die Jogginghose angezogen und das Quest Headset aufgesetzt! Jona und Wieland diskutieren die Abgründe von Metas zukünftigem Metaversum. Außerdem geht es in dieser Folge wieder um Datenschutz, NFTs, die Corona-Warn-App, Tesla und die Chip-Shortage. Es bleibt also alles beim Alten.

Wie ist das von Russland nach Deutschland zu ziehen? Welche Schwierigkeiten hat man als Ausländer/in in Sachsen und wie anders ist das Leben in Chemnitz? Als Gast habe ich diesmal Alexandra Shaburova vom Blog "_eviliam".

Wieland und Jona waren beide im Urlaub, und haben einiges zu berichten. Jona hat in Amsterdam so schönes Verkehrsdesign erlebt, dass Wieland direkt von access-Restriktionen bei OpenStreetMap schwärmt und sich über die "losten" Verkehrsregeln für E-Scooter aufregt. Und als wäre das nicht genug, hat Wieland bei seinem Urlaub auf Spiekeroog fast einen Herzinfakt bekommen, als er auf der Insel einen alten Bekannten in der Überzahl erblickte: Die LUCA-App.